Schlaganfall-Infobus hält an der Klinik Neustadt a. d. Aisch

Aufklärung über Schlaganfall, Herzschwäche und Diabetes

Deutschlandweit ereignet sich alle drei Minuten ein plötzlicher Schlaganfall. Nur einer von vier Patienten wird wieder völlig gesund. Folgeschäden könnten oft verhindert werden, wenn die Betroffenen rechtzeitig in eine spezielle Schlaganfallstation kommen würden.

 

Um für das Thema zu sensibilisieren und über die Risikofaktoren und Symptome aufzuklären, wurde die Kampagne „Herzenssache Lebenszeit“ ins Leben gerufen. Nach einer pandemiebedingten Pause macht der markante London-Bus nun bereits zum dritten Mal im Rahmen der Aufklärungstour an der Klinik Neustadt a. d. Aisch Halt.

 

Bei dem Bus-Stopp an der Klinik Neustadt a. d. Aisch am Freitag 20.05.2022 von 11:00 bis 15:00 Uhr, bieten die Experten der Klinik Beratungen und Informationen rund um den Schlaganfall, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen an. Interessierte können sich den Blutdruck, Puls und Blutzucker messen lassen. Begleitend werden Beratungen zu Ernährung, Physio- und Ergotherapie durchgeführt.

 

Moderne Therapiemöglichkeiten in der Schlaganfalleinheit der Klinik Neustadt a. d. Aisch im Rahmen der Mitgliedschaft im Schlaganfallnetzwerk mit Telemedizin in Nordbayern – kurz STENO – werden ebenso vorgestellt.

 

Beratend stehen auch Partner der Klinik wie das Selbsthilfebüro, die Selbsthilfegruppe Die Optimisten, sowie Beratungsstelle für Menschen mit erworbener Hirnschädigung Mittelfranken bereit.

 

Schnelles Handeln

Typische Symptome sind einseitige Lähmungen, Gefühlsstörungen der Arme und Beine, aber auch Sprach-, Schluck-, Seh und Gleichgewichtsstörungen. Dann heißt es: Handeln und die 112 anrufen! Denn „Zeit ist Hirn“.